Der Kaffee- oder Teefleck muss weg

Flecken jeglicher Art sind immer ein besonderes Ärgernis. Flecken auf Kleidung lassen sich durch Waschen oder die Behandlung mit Fleckentfernern entfernen. Was tut man aber, wenn die Flecken auf dem Sofa, dem Teppich oder auf Wohndecken zugange sind?

Frische Kaffeeflecken

Ist der Kaffee- oder Teefleck noch frisch, hilft warmes Wasser. Befeuchten Sie ein saugendes Tuch und betupfen damit Sie den Fleck. Niemals soll der Fleck gerieben werden, weil die Schmutzpartikel sonst in das Gewebe eindringen. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrfach. Die Farbe des Fleckes sollte verblassen und zum Schluss nicht mehr zu sehen sein. Eine andere Möglichkeit ist die Behandlung mit Salz. Salz nimmt die Flüssigkeit auf und der Fleck verschwindet. Ist kein Salz im Haus, kann Rasierschaum aushelfen.

Eingetrocknete Kaffeeflecken

Ist der Kaffeefleck bereits eingetrocknet, hilft Backpulver. Streuen Sie etwas Backpulver auf die betroffene Stelle und feuchten Sie diese leicht an. Lassen Sie die Paste einige Zeit einwirken und reinigen Sie die Stelle danach mit Wasser. Kaffeeflecken auf Wohndecken können mit Gallseife behandelt werden. Danach geht’s ab in die Waschmaschine.

Teeflecken

Teeflecken sind nicht so hartnäckig wie Kaffeeflecken. Gegen Teeflecken hilft in der Regel warmes Wasser, das Flecken von Schwarztee, Früchtetee oder Kräutertee entfernt. Befeuchten Sie die Stelle mehrmals. Damit sollte der Fleck verschwinden. Ist der Teefleck schon trocken, sind Gallseife und Zitronensaft helfende Mittel. Sie bleichen den Fleck aus und damit verschwindet er.

Hartnäckige Kaffee- und Teeflecken

Für besonders hartnäckige Kaffee- und Teeflecken bieten sich die handelsüblichen Fleckentferner an. Sie sind in Stiftform, zum Aufsprühen und als Pulver erhältlich. Verwenden Sie diese Mittel nach der mitgelieferten Anleitung und prüfen Sie zuvor die Farbechtheit.

Eine Fleckentfernung auf einem guten Teppich sollte professionell erfolgen

Man kann sich noch so vorsehen, bei einem Teppichboden, oder einem Teppich kann es schon einmal passieren, dass etwas verschüttet wird. Hauptsächlich, auch wenn Kinder im Hause sind. Bei einem Fleck muss das Problem noch nicht unbedingt groß sein, denn es kommt immer darauf an, um was für einen Fleck es sich handelt. Es gibt recht einfache Flecken, welche sich relativ leicht entfernen lassen, aber auch sehr hartnäckige Flecken wie zum Beispiel Rotweinflecke.

Wie lassen sich Teppichflecke entfernen?

Normal behandelt man einen Rotweinfleck nach Omas Rezept mit Salz. Viel besser lässt sich so ein Rotweinfleck mit Weißwein entfernen. Einfach genügend Weißwein über den Rotweinfleck schütten und mit einem Lappen aufnehmen. Klappt wunderbar. Funktioniert übrigens auch bei einem Tintenfleck.
Lästige Flecken auf der Auslegeware in Form von Bier oder Orangensaft lassen sich mit Sprudelwasser entfernen. Flasche Sprudelwasser über den Fleck gießen, ein paar Blatt von der Küchenrolle auf den Fleck legen und über Nacht einwirken lassen. In der Regel hat sich der Fleck am nächsten Tag erledigt.

Lassen sich alle Teppichflecken so entfernen?

Das kann man so nicht sagen, denn jeder Teppichboden oder Teppich besitzt eine andere Struktur. Es kann schon passieren, dass zwar der Fleck verschwunden ist, sich an dieser Stelle jedoch ein heller Fleck abzeichnet. Dann war die Fleckentfernung nicht gerade die genialste Idee und man sollte überhaupt erst einmal an einer anderen Stelle der Teppichware testen, wie der Teppich auf das Mittel reagiert. Ein recht neutrales Mittel gegen Flecke auf dem Teppich ist Gallseife, ein altes Hausmittel gegen Flecke aller Art.

Wie behandelt man einen völlig befleckten Teppich vom Vormieter nach dem Einzug?

Handelt es sich hierbei um ein paar undefinierbare Flecken im Sichtbereich, kann man versuchen, diese mit Rasierschaum zu entfernen. Aufsprühen, einreiben und eine Stunde einwirken lassen. Anschließend feucht abwischen. Wenn man die Flecken und den Teppich nicht kennt, kann es passieren, dass man mit dem Versuch der Fleckentfernung wieder neue Flecken oder zumindest Spuren im Teppich oder Teppichboden hinterlässt.
Eine derartige Fachfirma kennt sich genau mit dem Problem der Fleckentfernung aus und gibt auch eine Garantie dafür. So wird der Teppich wieder wie neu.

Erdflecken mit dem Staubsauber entfernen

Täglich bringt man Schmutz von draußen mit ins Haus. In der Regel lässt dieser sich mit einem Bodenstaubsauger schnell und einfach entfernen. Bei Erdflecken sollte man allerdings etwas Geduld beweisen und neben dem Bodenstaubsauger auch noch einige andere Tricks auf Lager haben.

Erdflecken geschickt entfernen

Solange die Erde, die man an den Schuhen hatte und in den Teppichboden trat, noch nicht trocken ist, sollte man diese nur vorsichtig mit der Hand entfernen. Man sollte die groben Verunreinigen vorsichtig mit den Fingern abheben, ohne die Erde noch tiefer in den Teppich zu bringen. Danach lässt man die restliche Erde antrocknen. Manche Bodenstaubsauger sind mit einer rotierenden Teppichbürste versehen, diese Bürstenreinigung ist besonders gründlich und bringt viele Verunreinigungen aus dem Teppich.

Erde hat, je nach Region, eine unterschiedliche Zusammensetzung. Besonders hartnäckige Erdflecken ergeben sich, wenn die Erde stark eisenhaltig ist. Normalerweise kann man einen Erdfleck, nachdem man den verschmutzten Teppichboden abgesaugt hat, mit einem weichen Tuch und klarem Wasser entfernen. Bei der Reinigung sollte darauf geachtet werden, dass die Erdflecken nicht noch tiefer in den Teppichboden hineingerieben, sondern herausgewaschen werden.

Eisenhaltige Erde ist schwieriger zu entfernen

Bleibt nach der Detailreinigung noch ein Erdfleck sichtbar, der auch mithilfe von einem Bodenstaubsauger nicht entfernt werden kann, sollte man sich an die Fleckentfernung machen. Auch Erdflecke von eisenhaltiger Erde kann man aus dem Teppich entfernen. Man verfährt einfach so, als würde man einen Rostfleck entfernen. Rostflecken kann man entweder mit einer Mischung aus Oxalsäure und Essigessenz oder mithilfe von Zitronensaft und Salz, entfernen.

Oxalsäure kann man in der Apotheke und Essigessenz im Supermarkt, kaufen. Beide Wirkstoffe mischt man mit warmem Wasser und bringt diese Mischung auf den Erdflecken auf. Die beste Reinigungswirkung erzielt man, wenn diese Mischung über Nacht einwirken lässt. Am nächsten Tag kann der Fleck mit viel warmem Wasser ausgewaschen werden. Bevor der Teppich wieder mit einem Bodenstaubsauger bearbeitet wird, sollte er erst einmal richtig trocknen. Ein Bodenstaubsauger bringt dann die Teppichfasern wieder erfolgreich in Form.

Wer lieber auf die Kraft der Zitrone setzt, sollte den Saft einer frischen Zitrone verwenden und den Erdfleck damit beträufeln. Danach wird der Fleck mit einfachem Küchensalz großzügig eingerieben. Auch bei dieser Reinigungsmethode sollte man die Mischung über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag verfährt man genauso, wie bei der Reinigung mit Oxalsäure. Mit viel lauwarmem Wasser wird das Gemisch aus Zitronensaft und Salz aus dem Teppich entfernt. Sollten immer noch Erdfleckenreste vorhanden sein, kann man es erneut mit Zitronensaft, aber in Kombination mit heißem Dampf versuchen. Sonne hat eine bleichende Wirkung auf Rostflecken, aber die Sonne scheint nicht überall im Haus. Manche Teppichreiniger lassen sich einfach aufstreuen und mit einem normalen Bodenstaubsauger wieder absaugen.

So machen Sie das Leder wieder frisch

Jedes Leder bedarf einer Pflege. Diese ist dafür gedacht, die Robustheit und die Standfestigkeit des Materials zu erhalten, gleichzeitig allerdings auch Flecken und Verunreinigungen zu entfernen. Im Gegensatz zum Stoff ist es beim Leder jedoch notwendig, die Reinigung per Hand zu übernehmen. Dabei wird unter der Art und dem Verwendungszweck des Leders unterschieden.

Pflege der Lederkleidung

Bei Lederstiefeln lohnt es sich, die Pflege einmal jährlich nach dem Winter durchzuführen. Nach dem letzten Schnee bleiben nämlich Wasserflecke auf dem Leder zurück. Hierbei handelt es sich um Ablagerungen von Kalk und Salz. Unmittelbar nach dem letzten Schneefall ist es noch möglich, diese mit einem angefeuchteten Baumwolltuch zu entfernen. Sind die Flecken bereits eingetrocknet, ist es meistens notwendig, Essigwasser zu verwenden. Sollten die Stiefel Verunreinigungen aufweisen, empfiehlt es sich stattdessen, ein für Leder vorgesehenes Reinigungsmittel in einem Drogeriemarkt zu erwerben. Ein Reinigungsmittel kann selbstverständlich auch bei allen anderen Lederstücken, beispielsweise Jacken oder Hosen, angewendet werden. Wichtig ist es lediglich, die Kleidungsstücke nicht ins Wasser zu tauchen, bestehen diese aus Leder. Schuhe, Jacken und Hosen drohen sonst einzutrocknen und rissig zu werden.

Accessoires richtig pflegen

Neben Kleidungsstücken müssen auch Accessoires wie etwa Geldbeutel oder Handtaschen regelmäßig gewaschen und gepflegt werden. Hierbei kann generell zwischen grobem und weichem Leder unterschieden werden. Letzteres ist feinporiger, wodurch Flecken tiefer in das Material eindringen können. Damit ist es notwendig, ein starkes Reinigungsmittel zu verwenden. Gallseife ist hierfür ideal geeignet, da es das Material selbst kaum angreift, Verschmutzungen allerdings mit einer hohen Wirksamkeit auswäscht. Bei grobem Leder reicht es hingegen aus, ein angefeuchtetes Tuch zu verwenden. Unter Umständen kann es notwendig sein, Seife zu nutzen. Prinzipiell sollten Verunreinigungen allerdings leicht auszuwaschen sein. Bei der anschließenden Pflege empfiehlt es sich, Bienenwachs oder alternativ Öl zu verwenden. Dies schützt das Material vor dem Austrocknen, insbesondere das grobe Leder. Geldbörsen und Handtaschen können im Übrigen bereits mit geringem Aufwand auch durch einen Laien gefärbt werden. Dazu wird lediglich ein Farbset aus dem Fachhandel benötigt. Das Leder kann dann bereits nach wenigen Stunden wieder verwendet werden.

Ausstattung für die Lederreinigung

  • vorgewärmtes Wasser
  • Schwamm
  • sauberer Waschlappen
  • Tuch zum Trocknen
  • Sattelseife/Gallseife

Sei es Kleidung oder seien es Accessoires – Leder muss einer regelmäßigen Pflege unterzogen werden. Hierbei reichen Hausmittel meistens bereits aus. Eine Lederreinigung kann so günstig und komfortabel vor dem Waschbecken durchgeführt werden.