Fettflecken entfernen

Fettflecken sind schwierig zu entfernen. Vor allem in feinen Geweben, die nicht heiß gewaschen werden können, ist die Entfernung nur mit Vorsicht durchzuführen. Mit Hausmitteln und Fleckenteufel können Sie Fettflecken entfernen, je nachdem, auf welchem Material sie entstanden sind.

Entfernung von Fettflecken auf Textilien

Frische Fettflecken sollten Sie mit Papier einer Haushaltsrolle oder Löschpapier vom Stoff saugen. Streuen Sie danach Salz auf den Fleck.
Sind die Flecken eingetrocknet, können diese mit Geschirrspülmittel entfernt werden. Geben Sie das Mittel direkt auf den Fettfleck, lassen Sie es kurz einwirken und waschen Sie danach die Textilien mit Wasser aus. So ist es für Sie möglich, auch Seide ohne Gewebeschäden zu behandeln.
Die Fleckenbehandlung mit Benzin ist bei Jeansstoffen erfolgversprechend. Tupfen Sie den Fleck nur ab und reiben Sie das Benzin nicht ein, da sonst die Farbe an dieser Stoffstelle verblassen kann. Fettflecken auf Krawattenstoffe entfernen Sie mit Talkum, das Sie auf den Fleck streuen. Nach der Einwirkungszeit bürsten Sie die Krawatte ab.

Fettflecken entfernen auf dem Teppichboden

Fettflecken auf dem Teppichboden können Sie mit handelsüblichem Teppichpulver oder mit Kartoffelmehl sowie Backpulver entfernen. Streuen Sie das Pulver auf den Fleck, arbeiten Sie es vorsichtig in den Flor ein und lassen Sie es einige Zeit einwirken. Danach kann der Teppich abgesaugt werden.

Fettige Flecken auf Steinböden

Frisches Fett sollten Sie mit Ölbindemittel aufsaugen. Sollte sich trotzdem ein Fleck bilden, diesen mit Gallseifenlauge überschütten und mit dem Schrubber einarbeiten.

Fettflecken entfernen durch Fleckenteufel

Fleckenteufel von www.dr-beckmann.de eignen sich besonders für fettige Flecken auf Gewebe. Tragen Sie das Mittel auf den Fleck auf, lassen Sie es einwirken und waschen Sie danach die Textile. Achten Sie bei Kleidungsstücke auf die Farbechtheit, damit Sie durch die Behandlung keine ausgefärbten Stellen verursachen.