Wachsflecken entfernen

Bei dem Thema Wachsflecken entfernen weiß jeder, dass es schwierig wird. Das schwierige daran ist, dass Wachs nicht wasserlöslich ist. Wachs wird meist aus Fetten oder aus Bienenwachs hergestellt. Die Fette sind wie alle Fette nicht wasserlöslich. Auch Reinigungsmittel, die dafür da sind Fette zu entfernen sind bei dieser Art von Fett machtlos. Daher sind Wachsflecken nicht mit gewöhnlichen Reinigungsmitteln aus der Kleidung heraus zu bekommen. Dennoch gibt es ein paar Tricks sie doch zu entfernen.

Der warm Wasser Trick

Mit diesem Trick können Sie Wachsflecken entfernen, die auf Ihre Kleidung oder Tischdecken gelangt sind. Sie müssen dazu nur Wasser warm machen und hinter den Wachsflecken den Stoff damit einweichen. Von der anderen Seite drücken Sie nun ein saugfähiges Tuch auf den Fleck und warten bis er sich ab bzw. aufgelöst hat. Dieser Trick funktioniert, weil Wachs bei einer Temperatur von 60° anfängt zu schmälzen. Daher sollte das Wasser mehr als 60° haben. Mit dem Tuch wird das flüssige Wachs aufgesaugt. Wachsränder werden mit Spiritus entfernt.

Der Bügeltrick

Für diese Methode brauchen Sie nur ein normales Bügeleisen und Küchenrolle oder sonst ein Papier das saugstark ist. Sie legen ein Stück Küchenrolle auf den Wachsfleck und bügeln ihn heraus. Sie müssen das Bügeleisen auf schwache bis mittlere Hitze stellen und schon können Sie so die Wachsflecken entfernen. Auch dieser Trick funktioniert weil das Wachs schmilzt. Mit dieser Methode können Sie nicht nur Flecken aus Kleidung und Tischdecken entfernen, sondern auch Wachsflecken aus Teppichen heraus bekommen. Wenn noch Wachsränder zurück bleiben, können Sie diese mit Spiritus entfernen. Das wichtige bei beiden Methoden ist, dass das Tuch mit dem der Wachs aufgesaugt wird immer ein Stückchen verschoben wird, damit es noch mehr Wachs aufnehmen kann.